Seite drucken
Bad Schussenried

Das Humboldt-Institut in Bad Schussenried

Mit seiner über 40-jährigen Geschichte zählt das Humboldt- Institut zu den größten und erfahrensten Schulen für Deutsch als Fremdsprache. Namhafte Unternehmen und Organisationen schätzen das Institut mit seinen ganzheitlichen Deutschkursen für schnelle Lernerfolge und passende Lerninhalte für jedes Alter. Die überdurchschnittlichen Erfolgsquoten bei standardisierten Prüfungen sowie die hohe Zufriedenheit der Schüler zeichnen das Humboldt-Institut aus.

Das Jugendgästehaus in Bad Schussenried bietet Platz für bis zu 300 Schüler aus aller Welt und gilt damit als größte Internatsschule für Deutsch als Fremdsprache. Das Jugendgästehaus hat ganzjährig geöffnet und befindet sich in einem modernen Gebäudekomplex, welcher sich zwischen einem Park und einem weiträumigen Freizeitareal harmonisch einfügt. In das Zentrum der Stadt sind es nur fünf Minuten zu Fuß. (Quelle: www.humboldt-institut.org)

Ganzjährig Juniorenintensivkurse zwischen Donau und Bodensee.

  • Mindestalter: 10 Jahre
  • Höchstalter: 14 Jahre
  • Niveau: A1 bis C2.

Hintergrundinformationen

Gegründet wurde das Humboldt-Institut 1977 von Norbert Güthling. Er benannte das Institut nach Wilhelm von Humboldt, dem preußischen Bildungsreformer, Sprachwissenschaftler und Bruder des Naturforschers Alexander von Humboldt. Wie von Humboldt verfolgen die Bildungsstätten bis heute ein ganzheitliches Konzept: Kursteilnehmer lernen Deutsch, sprechen die Sprache im täglichen Umgang miteinander und tauchen in die deutsche (Alltags-)Kultur ein.

Quelle: www.humboldt-institut.org

http://www.bad-schussenried.de//de/leben-wohnen/kinder-jugend-bildung/humboldt-institut-ev