Seite drucken
Bad Schussenried

Wichtige Termine in der Stadt

Sie können sich die Veranstaltungen über unsere Schnellsuche komfortabel per Auswahl anzeigen lassen. Bitte dazu die Einstellungen über die Buttons vornehmen.

Zeitraum

      Kategorie

      Festlich dekorieren und liebevoll schenken

      Datum 05.11.2022 bis 22.12.2022
      AdresseKunsthandel Georg Britsch, Bahnhofstraße 135, 88427 Bad Schussenried
      Zur Website

      Adventszauber bei Georg Britsch vom 05. November bis 22. Dezember

       

      Die Advents- und Weihnachtszeit gehört nicht nur zur magischsten Zeit im Jahr, sie ist auch die beliebteste, um die eigenen vier Wände zu schmücken und es sich daheim kuschelig gemütlich zu machen. Festlich dekorieren, kochen, basteln, backen und bei schöner Musik Geschenke liebevoll verpacken – die weihnachtliche Vorfreude zieht sich durch alle Wohn- und Lebensbereiche.

      Das Team von Antikspezialist Britsch hat den Ausstellungskubus in Bad Schussenried in ein riesiges Winterwonderland verwandelt. Auf 800 qm gibt es von modernminimalistisch über nostalgisch bis hin zu klassisch alles, was das Einrichtungsherz begehrt: Zauberhaften Baumschmuck, duftende Kerzen, festliche Kränze, glänzende Kugeln, flauschige Kissen, klingende Gläser, funkelnde Lichterketten… In diesem Jahr ist als weihnachtlicher Trend Nachhaltigkeit und Natürlichkeit angesagt. Daher spielen nicht nur Farben wie Blau, Grün, Rosè oder Beige eine Hauptrolle, sondern auch natürliche Materialien wie Holz, Papier und Marmor. Doch bei aller Natürlichkeit und Zelebrieren des Minimalismus, darf natürlich ein Hauch von Glamour nicht fehlen. Für diesen sorgen Töne wie Gold und Silber. Das Schneeflocken-Feeling liefern dabei Deko-Akzente aus Kristall, Glas und hellen natürlichen Accessoires.

      Alles ist liebevoll dekoriert in den geschmackvollen Wohn‐Welten aus antik und modern. Neben den weihnachtlichen Dekorationen finden Besucher beispielsweise auch wunderschöne Tafeln und Tische für Ihr Festessen, Beistelltischchen, Vitrinen oder Anrichten. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich einfach inspirieren.

      Weitere Informationen unter www.britsch.com, Telefon 07583 - 2795

       

      Unsere Öffnungszeiten:

      Mo – Fr 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr, Sa 10 –15 Uhr

      Jakob Bräckle Kunstausstellung in Bad Schussenried

      Datum 14.11.2022 bis 16.01.2023
      AdresseDrümmelbergstraße 9, 88427 Bad Schussenried
      Zur Website

      In der Zeit vom 14. November 2022 bis 16. Januar 2023 findet die 37. Jakob Bräckle Ausstellung bei Georg Britsch sen. in Bad Schussenried statt.

       

      „Wenn ich auch Natur gestalte, so ist doch mein Schaffen von äußerer Ähnlichkeit weit entfernt. Das Gegenstandslose hat für mich selbst bis heute nur dann einen Wert, wenn es in der Natur selbst liegt, was häufig in der entmaterialisierten Schneefläche in Erscheinung tritt. Darum sind auch meine Schneebilder der gegenstandlosen Welt am nächsten.

      Hier ist bei mir aber keine Absicht, sondern nur die Natur in ihrer Tiefe gesehen. In dieser Tiefe liegt aber immer etwas Unwirkliches, etwas Geheimnisvolles, und nur das macht das Bild zum Kunstwerk. Und das Kunstwerk vermag, wenn wir der Bildsprache folgen, uns in eine höhere Welt zu führen und das allein ist der Sinn der Kunst“. (Jakob Bräckle, 1957)

       

      Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter; Jakob Bräckle gelang es in seinen meist kleinformatigen Werken, die Stimmungen jeder Jahreszeit wiederzugeben. Der Künstler lässt den Betrachter den eisigen Winter, den schweren Nebel, die wärmende Sonne und den blühenden Frühling in jedem Pinselstrich spüren. Selbst die begehrten jüngsten Werke Bräckles, die Landschaften in ihrer abstrahiertesten Form, hat Georg Britsch in seinem Repertoire. Jedes Jahr überrascht die Bräckle-Ausstellung durch ihre Vielfalt und dem Reichtum an Authentizität und einem ergreifenden Pensum Heimat, das sowohl Kunstkenner, als auch den unbedarften Besucher zum Verweilen verleitet. Genießen Sie ein Stück Heimat in seiner reinsten Form: Jakob Bräckle – vielgekürter Maler, mit Kunstpreisen dotiert, zum Ehrenmitglied ernannt, und trotzdem bringt er uns immer wieder an einen Punkt: zu unseren Wurzeln.

      Das Team von Georg Britsch sen. freut sich darauf, seinen Besuchern auch in diesem Jahr wieder einige neu erworbene Werke des oberschwäbischen Malers Jakob Bräckle präsentieren zu können.

       

      Den aktuellen Katalog können Sie per Mail anfordern: info@britsch.de oder auf der Website herunterladen: www.georgbritsch.de

       

      Öffnungszeiten Ausstellung:

      Montag – Freitag:

      10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

      Mittwoch und Freitag:

      15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

      Samstag:

      10 :00 Uhr bis 13:00 Uhr

      oder nach telefonischer Vereinbarung

      Stimmungsvolle Ausstellungen zur Weihnachtszeit: Krippen im Kloster Schussenried

      Datum 26.11.2022 bis 26.02.2023
      AdresseKloster Schussenried
      Zur Website

      Historische Krippen in barockem Rahmen: Ab 26. November sind wieder kunstvolle Krippenensembles im Neuen Konventbau von Kloster Schussenried zu sehen. Unter dem Titel „Die Weisen aus dem Morgenland“ präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ausgewählte Stücke aus der Privatsammlung Schmehle-Knöpfler. Ergänzt wird die Traditionsschau durch die Sonderausstellung „Meisterliche Krippenbaukunst“ mit Objekten des Krippenvereins Friedrichshafen.

       

      Weihnachtliche Tradition

      Zur Weihnachtszeit können kleine und große Besucherinnen und Besucher Krippen aller Art im barocken Kloster Schussenried bestaunen. „Die alljährliche Krippenschau ist ein Höhepunkt in unserem Ausstellungskalender,“ erklärt Joachim Moll, Leiter der Klosterverwaltung Schussenried: „Und ein Besuch steht für viele unserer Gäste mittlerweile fest im Kalender in der Zeit um Weihnachten.“ Von Samstag, 26. November bis Sonntag, 26. Februar 2023 sind die kunstvollen Ensembles in den barocken Klosterräumen zu sehen. In überwältigender Vielfalt reihen sich dann wieder kleinste Miniaturkrippen neben mechanische Krippen und raumfüllende Großkrippen mit lebensgroßen Figuren. Die liebevoll gestalteten Szenen aus verschiedenen Epochen, Ländern und Kulturen stammen aus der Privatsammlung der Schussenrieder Familie Schmehle-Knöpfler.

       

      Die Weisen aus dem Morgenland

      Im Blickfeld der diesjährigen Krippenschau stehen „Die Weisen aus dem Morgenland“. In der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums folgen sie einem Stern, der zum Stall in Bethlehem führt. Dort bringen sie dem kleinen Jesuskind in der Krippe ihre Gaben: Weihrauch, Myrrhe und Gold. In der bildlichen Darstellung der Weihnachtsgeschichte fehlen die Heiligen Drei Könige fast nie. Klosterverwalter Joachim Moll führt aus: „In unserer Krippenausstellung begegnet man Caspar, Melchior und Balthasar in prachtvollen Gewändern mit reichlich Gold immer wieder. Deshalb haben wir uns entschieden, ihnen die diesjährige Krippenschau zu widmen.“ In der Ausstellung wird auch auf die zahlreichen Bräuche eingegangen, die mit der Geschichte der Sterndeuter und ihrer Verehrung in Verbindung stehen.

       

      Meisterwerke der Krippenbaukunst

      Ergänzt wird die Krippenschau durch die zeitgleich stattfindende Ausstellung „Meisterliche Krippenbaukunst“ des Friedrichshafener Krippenvereins. Joachim Moll freut sich: „Die Krippen des Vereins um Krippenbaumeister Reinhold Amann fügen sich wunderbar in das Ausstellungsangebot ein.“ Die Meisterwerke entstehen mit viel handwerklichem Geschick aus Naturmaterialien wie Steinen, Holz- oder Rindenstücken. Die Bandbreite der mit großer Sorgfalt gestalteten Krippen reicht von orientalischen Großkrippen bis zu alpenländischen Schneelandschaften.

       

      Vielfältiges Rahmenprogramm

      Begleitet werden die Krippenausstellungen von einem breitgefächerten Rahmenprogramm: Von weihnachtlichen Musikaufführungen über traditionelles Christbaumloben mit Hälmchenlegen bis zu Märchenstunden und Sonderführungen ist alles geboten. Ausführliche Informationen und die Termine finden sich unter www.kloster-schussenried.de.

       

      Service und Information

      Die Weisen aus dem Morgenland

      Samstag, 26. November 2022 bis Sonntag, 26. Februar 2023

       

      Meisterliche Krippenbaukunst

      Samstag, 26. November 2022 bis Sonntag, 26. Februar 2023

       

      Eintritt

      Barocker Konventbau, Bibliothekssaal, Museum, Ausstellungen

      Erwachsene 5,50 €

      Ermäßigt 2,80 €

      Familien 13,80 €

      Gruppen ab 20 Personen 4,90 €

       

      Öffnungszeiten

      Kloster Schussenried

      26. November bis 18. Dezember 2022

      Sa, So und Feiertage 13.00 bis 17.00 Uhr

       

      19. Dezember bis 25. Dezember

      Geschlossen

       

      26. Dezember bis 26. Februar 2023

      Di – So und Feiertage 13.00 bis 17.00 Uhr

      31. Dezember und 1. Januar geschlossen

       

      Das Klostermuseum in der Pfarrkirche St. Magnus ist von November 2022 bis Ende März 2023 geschlossen.

       

      Hinweise

      Es besteht keine Maskenpflicht mehr. Wir empfehlen Ihnen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.

       

      Kloster Schussenried

      Neues Kloster 1

      88427 Bad Schussenried

      Telefon +49(0)75 83.92 69 140

      info@kloster-schussenried.de 

      www.kloster-schussenried.de

      www.schloesser-und-gaerten.de

      Neue Ausstellung „Am Ende der Straße“: Erzählungen und Bilder aus Afghanistan

      Datum 01.12.2022 bis 26.02.2023
      AdresseKloster Schussenried
      Zur Website

      Das Schicksal Afghanistans hielt die Welt in Atem – seit die Taliban die Herrschaft übernommen haben, rückt das Land am Hindukusch aus dem Interesse der Öffentlichkeit. Die Ausstellung „Am Ende der Straße – Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern“ in Kloster Schussenried zeigt Bilder aus einem kriegsversehrten Land. Bis zum 26. Februar 2023 ist die Fotoausstellung im Kloster zu sehen.

       

      Afghanistan sehen und verstehen

      Afghanistan ist ein gespaltenes Land. Die neue Ausstellung „Am Ende der Straße – Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern“ in Kloster Schussenried beleuchtet, warum das Land am Hindukusch sowohl beängstigend als auch großartig sein kann. Die Ausstellung in den Räumen des ehemaligen Prämonstratenserklosters erzählt eindrucksvoll aus einem vom Krieg gebeutelten Land, basierend auf Material des ZEIT-Journalisten Wolfgang Bauer und des preisgekrönten Fotografen Andy Spyra. Die Ausstellung ist vom 01. Dezember 2022 bis zum 26. Februar 2023 zu sehen – und gibt Besucherinnern und Besuchern die Gelegenheit, sich ihr eigenes Bild von Afghanistan zu machen. Es ist eine Kooperationsveranstaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit dem ehemaligen Ärztlichen Direktor des Zentrums für Psychiatrie in Bad Schussenried Dr. Hans-Otto Dumke und der „Ökumenischen Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie (ÖMA)“.

       

      Experten auf ihrem Gebiet

      Kaum ein deutscher Journalist kennt Afghanistan besser als Wolfgang Bauer. Durch zahlreiche Reisen konnte er sich selbst ein Bild von dem Land und seinen Menschen machen. Seit der Machtübernahme der Taliban in Kabul 2021 reiste Wolfgang Bauer mehrmals nach Afghanistan. Der preisgekrönte Fotograf Andy Spyra unterstützte ihn dabei, die Schicksale der Menschen festzuhalten. Im Fokus der aktuellen Reportage „Am Ende der Straße“ steht die kreisförmige afghanische „Ring Road“, die einst Aufschwung und Einheit versprach. Die Foto-Ausstellung zeichnet ein Bild eines Afghanistans, das fast wieder in Vergessenheit geraten ist. Die großformatigen Schwarz-Weiß-Bilder zeigen, wie eng Hoffnung und Scheitern beieinanderliegen. Die Ausstellung ist bereits die zweite von Bauer und Spyra in Kloster Schussenried.

       

      Service und Information

      Ausstellung „Am Ende der Straße – Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern.“

      1. Dezember 2022 bis 26. Februar 2023

       

      Öffnungszeiten

      1. Dezember bis 18. Dezember

      Sa, So, Feiertag 13.00 ‒ 17.00 Uhr

       

      19. Dezember bis 25. Dezember

      geschlossen

       

      26. Dezember bis 26. Februar 2023

      Di, Mi, Do, Fr, Sa, So, Feiertag 13.00 ‒ 17.00 Uhr

       

      31. Dezember und 1. Januar 2023

      geschlossen

       

      Eintritt

      Erwachsene 5,50 €

      Ermäßigte 2,80 €

      Familien 13,80 €

      Gruppen ab 20 Personen pro Person 4,90 €

       

      Im Eintritt ist die Besichtigung des Bibliothekssaals, des Museums und weiterer Ausstellungen enthalten.

       

      Hinweis

      Es besteht keine Maskenpflicht. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen. Gerade in Innenräumen ist sonst die Ansteckungsgefahr hoch. Deshalb empfehlen wir das Tragen von Masken.

       

      KLOSTER SCHUSSENRIED

      Neues Kloster 1

      88427 Bad Schussenried

      Telefon +49 (0) 75 83. 92 69 140

      info@kloster-schussenried.de

      www.kloster-schussenried.de

      www.schloesser-und-gaerten.de

      Wochenmarkt

      Datum 03.12.2022
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Oberschwäbische Dorfweihnacht

      Datum 03.12.2022
      Uhrzeit 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
      AdresseOberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach
      Zur Website

      Spazieren Sie durch das winterliche Museumsdorf und entdecken Sie in den geschmückten Stuben eine stimmungsvolle Adventsveranstaltung abseits des üblichen Trubels. Kunsthandwerker*innen und Aussteller*innen aus der Region präsentieren Dekoratives und Köstliches zur Adventszeit. Am Sonntag freuen sich die Großen auf eine Schauspielführung und die Kleinen auf den Besuch des Heiligen Nikolaus.

        

      “Western Trail Country Band” bittet zum Nikolaus-Tanz

      Datum 03.12.2022
      Uhrzeit 20:00 Uhr
      AdresseSCHUSSENRIEDER Bierkrugstadel
      Zur Website

      Am Samstag, den 03. Dezember 2022 lädt die Band „Western Trail“ alle Freunde der Country- und Westernmusik um 20 Uhr zu einem Nikolaus-Tanz in den SCHUSSENRIEDER Bierkrugstadel ein. Die drei Cowboys Albér, Roland und Pete aus dem Alb-Donau-Kreis sorgen für gute Laune und ausgelassene Stimmung bei allen Western-Fans.

      Die drei Vollblutmusiker punkten mit einem breit gefächerten Repertoire, welches unter anderem Nashville-Hits präsentiert. Gespielt wird in perfektem Sound traditionelle und moderne Countrymusik, Countryrock und Balladen, welche für Linedancer absolut tanzbar sind. Für die Linedancer gibt es ausreichend Platz vor der Bühne, um ihr Tanzvergnügen auszuleben und um die vielseitigen Schrittkombinationen vorzuführen. Linedance-Vorführungen von „Profitänzern“ dürfen an diesem Abend ebenfalls nicht fehlen.

      Erleben Sie Western- und Cowboyfeeling pur bei ausgelassener und tanzbarer Countrymusik! Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom SCHUSSENRIEDER Bierkrugmuseum. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      Die Veranstaltung ist bestuhlt, wir bieten ausreichend Sitzmöglichkeiten. Die Tickets für 15,00 € können Sie bequem vorab unter 07583 404-11 oder per E-Mail an reservierung(@)schussenrieder.de kaufen.

       

      Informationen zur SCHUSSENRIEDER Brauerei Ott mit Deutschlands 1. Bierkrugmuseum erhalten Sie unter www.schussenrieder.de.

      Oberschwäbische Dorfweihnacht

      Datum 04.12.2022
      Uhrzeit 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
      AdresseOberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach
      Zur Website

      Spazieren Sie durch das winterliche Museumsdorf und entdecken Sie in den geschmückten Stuben eine stimmungsvolle Adventsveranstaltung abseits des üblichen Trubels. Kunsthandwerker*innen und Aussteller*innen aus der Region präsentieren Dekoratives und Köstliches zur Adventszeit. Am Sonntag freuen sich die Großen auf eine Schauspielführung und die Kleinen auf den Besuch des Heiligen Nikolaus.

        

      Öffentliche Führung durch das Kloster Schussenried

      Datum 04.12.2022
      Uhrzeit 14:30 Uhr
      AdresseKloster Schussenried

      Jeden Sonntag um 14.30 Uhr können sich Besucher bei einer kostenlosen Führung auf Entdeckungsreise durch die historischen Räumlichkeiten des Klosters Schussenried begeben. Es muss lediglich der reguläre Eintrittspreis bezahlt werden.

       

      Das im Jahr 1183 gegründete Prämonstatenserkloster Schussenried hat eine lebendige Geschichte. Beim sonntäglichen Rundgang nehmen die erfahrenen Gästeführer*innen die Besucher mit auf eine spannende Zeitreise.

      Beginnend im Treppenhaus mit seinem besonderen Deckengemälde geht es anschließend ins Klostermuseum. Dieses vermittelt anschaulich und interaktiv die Geschichte des Klosters sowie die Rolle der Wissenschaft und des religiösen Lebens.

      Höhepunkt der Führung ist der lichtdurchflutete Bibliothekssaal mit seiner wunderbaren Ausstattung. Er gilt als eine der bedeutendsten Raumschöpfungen des süddeutschen Rokokos und als eine Hauptsehenswürdigkeit der Oberschwäbischen Barockstraße. Das Deckenfresko von Franz Georg Hermann, welches in einer verwirrenden Fülle das Wirken der göttlichen Weisheit in Apokalypse, Wissenschaft, bildender Kunst und Technik zeigt, wird den Besuchern anschaulich und anhand von vielen historischen Anekdoten erklärt.

       

      Die Teilnehmer erwartet eine lebendige Reise in eine heute untergegangene Welt: die der großen Klöster Oberschwabens.

       

      KLOSTER schussenried

      Neues Kloster 1
      88427 Bad Schussenried
      Telefon +49 (0) 75 83. 92 69 140
      info@kloster-schussenried.de

      www.kloster-schussenried.de

      Kinderprogramm im Kloster Schussenried: Weihnachtliche Märchenstunde

      Datum 04.12.2022
      Uhrzeit 15:00 Uhr
      AdresseKloster Schussenried
      Zur Website

      Am Sonntag, 04. Dezember dürfen sich Kinder um 15 Uhr und um 15.30 Uhr auf eine Reise in die Welt der Märchen begeben. Erzählt werden zwei Weihnachtsmärchen, mit welchen sich die Kleinen auf die Weihnachtszeit einstimmen können. Die Veranstaltung gehört zum Rahmenprogramm der großen Krippenausstellung „Die Weisen aus dem Morgenland“ aus der Privatsammlung Schmehle-Knöpfler.

       

      Besondere Weihnachtsgeschichten

      Um 15 Uhr startet die Veranstaltung mit dem Märchen „Die Waldweihnacht des heiligen Franziskus“. Kinder ab 3 Jahren lernen hier das Leben und Wirken des heiligen Franziskus in kindgerechter Erzählweise kennen.

      Um 15.30 Uhr wird „Die Legende vom vierten König“ vorgelesen. Kinder ab 6 Jahre sind herzlich eingeladen diese Weihnachtsgeschichte, bei der es um Menschlichkeit und Nächstenliebe geht, zu hören.

       

      250 Jahre Krippengeschichte

      Nach dem Besuch der Märchenstunde können die vielfältigen und abwechslungsreichen Krippen aus der Privatsammlung Schmehle-Knöpfler besichtigt werden. Die Ausstellung umfasst Krippen aus aller Welt und dokumentiert rund 250 Jahre Krippengeschichte. Gezeigt wird eine überwältigende Vielfalt an Krippen - vom raumfüllenden Krippenensemble über Krippen mit lebensgroßen Figuren aus kostbaren Materialien, Miniaturkrippen bis hin zu einfachen Krippen aus Pappe und Stroh. Jedes Exponat erzählt so seine eigene Geschichte.

       

      Veranstaltungs- und Führungsangebot

      Mehr über die Kulturgeschichte der Krippen erfahren Interessierte immer sonntags: Während der Laufzeit der Ausstellung wird um 13.30 Uhr eine öffentliche Führung angeboten. Der Rundgang durch die Krippenschau ist im Eintrittspreis enthalten. Führungen für Gruppen können individuell vereinbart werden, auch außerhalb der Öffnungszeiten des Klosters.

      Zudem gibt es in der Advents- und Weihnachtszeit ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein. Nähere Informationen zu Veranstaltungen und Führungen unter www.kloster-schussenried.de.

       

      Kloster Schussenried

      Neues Kloster 1

      88427 Bad Schussenried

      Telefon +49(0)75 83 92 69 140
      www.kloster-Schussenried.de
      www.schloesser-und-Gaerten.de

       
      http://www.bad-schussenried.de//de/freizeit-kultur/veranstaltungen/kalender