Kalender: Stadt Bad Schussenried

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Bad Schussenried
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
deeng

Wichtige Termine in der Stadt

Sie können sich die Veranstaltungen über unsere Schnellsuche komfortabel per Auswahl anzeigen lassen. Bitte dazu die Einstellungen über die Buttons vornehmen.

Zeitraum

      Kategorie

      Kloster Schussenried - Wiedereröffnung ab 1. Juni mit interaktiver 3D-Ausstellung und Lego-Schau

      Datum 31.05.2021 bis 06.03.2022
      AdresseKloster Schussenried

      wieder zugänglich
      Die Inzidenzwerte im Landkreis Biberach sind unter den Schwellenwert von 100 gesunken: Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bietet das die Möglichkeit, auch das Barockkloster Schussenried wieder für Gäste zugänglich zu machen. Ab 1. Juni öffnet die Klosterverwaltung Schussenried / Wiblingen die Tore zur barocken Klosteranlage zu den Sommeröffnungszeiten: dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr; sonntags und feiertags von 10 bis 17 Uhr. Unter Auflagen sind die Ausstellungsräume, der Bibliothekssaal und das Museum für eine begrenzte Anzahl an Besucherinnen und Besucher geöffnet.

       

      3D-ausstellung für die ganze familie
      Die neue Sonderausstellung „Tricture 3D – Komm ins Bild!“ für die ganze Familie zeigt großformatige, dreidimensionale Ölgemälde, die reale Räume und Welten vortäuschen. Die gemeinsame Schau der eli GmbH und der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim zeigtMotive aus allen Epochen der Natur- und Menschheitsgeschichte: So ist das Streicheln eines Tigers und das Füttern eines Pandabären ebenso möglich wie Gassi gehen mit einem Tyrannosaurus Rex. Einige Szenen erinnern an frühere 3D-Ausstellungen im Kloster Schussenried, etwa die Papageien vor einem Bullauge oder der auf dem Baum liegende Gepard. Auch die diesjährige Ausstellung lädt Besucherinnen und Besucher zum Mitmachen und Anfassen ein – das Fotografieren in der Ausstellung ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Mit dem Handy oder einer Kamera lassen sich vor und mit den „Trictures“ einzigartige Schnappschüsse festhalten. Bis zum 6. März 2022 sind die lebensgroßen, illusionistischen Gemälde im Kloster Schussenried zu sehen.

       

      Lego-SChau bis März 2022 verlängert

      Am 1. Juni öffnet auch die beliebte Lego-Schau der Klötzlebauer Ulm wieder für Fans der bunten Spielzeugsteine: Bis zum 6. März 2022 sind ihre Lego-Welten an einem neuen Standort – im Magnus-Kleber-Saal im Erdgeschoss des Klosters Schussenried zu sehen. Bereits zum 5. Mal sind die Klötzlebauer Ulm im oberschwäbischen Barockkloster zu Gast: In ihrer Jubiläumsausstellung zeigen die Lego-Fans im Alter von 14 bis 68 Jahren Kreationen aus dem städtischen Leben, die bunte Welt der Comics und die Lego StarWars TM. Eine Reise durch 60 Jahre Lego-Geschichte ist ebenfalls Teil der Ausstellung: Die Sonderschau „Ist das noch Lego?“ dokumentiert die Entwicklung des Plastikbausteins vom einfachen 8-Knopf-Stein bis zur heutigen Farben- und Formenvielfalt.

       

      öffnung nach inzidenzwert
      Die Öffnung des Klosters Schussenried ist abhängig von der Entwicklung der Inzidenzzahlen im Landkreis Biberach. Gemäß der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg öffnet Kloster Schussenried für Gäste unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske in den Gebäuden ist verpflichtend. Ein negativer Corona-Test, ein Impfnachweis oder ein Genesenen-Nachweis ist ebenso erforderlich wie die Angabe der Kontaktdaten. Der Besuch der Klosteranlage erfolgt auf einem freien Rundgang. Coronabedingt ist der Besuch der Ausstellungsräume, des Bibliothekssaals und des Museums für eine begrenzte Personenanzahl möglich. Eine Anmeldung ist daher telefonisch unter 07583 / 9269140 erforderlich.

       

      Service und information

      Ausstellung „Tricture 3D – Komm ins Bild!“

      Eine Ausstellung der eli – eine lose idee – GmbH in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

      Laufzeit: 1. Juni 2021 – 6. März 2022

      Ausstellungsort: Konventbau

       

      Ausstellung „Faszination Lego!“

      in Kooperation mit den Klötzlebauern Ulm

      Laufzeit: 1. Juni 2021 bis 6. März 2022

      Ausstellungsort: Magnus-Kleber-Saal

       

      Für den Besuch ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter 07583 / 9269140 erwünscht. Coronabedingt ist nur eine begrenzte Personenanzahl in den Räumen möglich. 

       

      ÖFFNUNGSZEITEN

      1. Juni 2021 ‒ 31. Oktober 2021
      Di‒Fr: 10:00‒13:00 Uhr und 14:00‒17:00 Uhr
      Sa, So und Feiertage: 10:00‒17:00 Uhr

       

      EINTRITT

      Erwachsene 7,00 €

      Ermäßigte 3,50 €

      Familien 17,50 €

      Gruppen ab 20 Personen pro Person 6,30 €

       

      Im Eintritt sind der Besuch der beiden Ausstellungen „Tricture 3D ‒ Komm ins Bild!“ und „Faszination Lego!“ sowie der Zugang für den barocken Konventbau, den Bibliothekssaal und das Museum enthalten.

       

      KLOSTER schussenried

      Neues Kloster 1
      88427 Bad Schussenried
      Telefon +49 (0) 75 83.92 69 140
      info@kloster-schussenried.de

      www.kloster-schussenried.de

      www.schloesser-und-gaerten.de

      Erntedankteppich Otterswang

      Datum 25.09.2021 bis 27.10.2021
      Uhrzeit Ganztägig
      AdresseSt. Oswald Kirche Otterswang

      Erntedankteppich 2021

      Am Samstag, 25. September 2021, 18.00 Uhr wird die diesjährige Erntedankteppich-Zeit mit einem festlichen Gottesdienst eröffnet. Die Erntedankgruppe Otterswang hat in diesem Jahr das Kunstwerk "Maria am Webstuhl, von Engeln gespeist" von Hans Baldung Grien (1485 Schwäbisch Gmünd - 1545 Straßburg) gewählt.

      Die Kirche St. Oswald wird wieder festlich geschmückt werden und lädt zum Besuch ein. Der Erntedankschmuck kann täglich bis zum 27. Oktober bewundert werden.

      Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die gängigen Corona-Regeln.


      Informationen wegen Führungen: marita.nuessle@kpfl.drs.de

       

      Wochenmarkt

      Datum 25.09.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Wochenmarkt

      Datum 02.10.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Festliche Trompetengala Im Glanz von Trompete und Orgel

      Datum 03.10.2021
      Uhrzeit 16:00 Uhr
      AdresseWallfahrtskirche Steinhausen bei Bad Schussenried

      Festliche Trompetengala: Im Glanz von Trompete und Orgel

      Bernhard Kratzer (Staatsorchester Stuttgart), Trompete/Corno da caccia

      Paul Theis (Stuttgart), Orgel

      präsentieren glanzvolle Trompetenkonzerte und virtuose Orgelwerke

      u.a. von Torelli, Verdi, Bellini, Scheidt, Lefébure-Wély und Rheinberger

       

      Kartenvorverkauf: € 20.-/15.-

      schwäbische Tickets Tel.: 0751/29 555 777

      Internet: www.reservix.de; www.heroicmusic.de

      Tageskasse und Einlaß ab 15.00 Uhr 

       

      Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften der Corona-Verordnung BW. Einlass aktuell auf Basis der 2 G-Regel mit entsprechendem Nachweis.

       

      Steinhausen - die Möglichkeit auf Erden Himmlisches zu erspüren.  Wieder ist die berühmte Wallfahrtskirche Steinhausen/Bad Schussenried Ort des festlichen Trompetengala.
      Welcher Konzertbesucher hat das noch nicht erlebt? Andächtige Stille. Dann erhebt sie sich, diese göttliche Musik, inmitten der Harmonie von Trompete, Orgel und Kirchenraum – ein Genuss! In einzigartiger Weise verbinden sich in der ‚Schönsten Dorfkirche der Welt’ barocke Architektur und strahlender Orgelklang zu einer vollendeten Konzertatmosphäre. Musikfreunde erwartet am Sonntag, den 3. Oktober 2021 um 16.00 Uhr eine weitere Sternstunde der Trompeten- und Orgelmusik. In die Wallfahrtskirche ziehen festliche Klänge ein, wenn die Königin der Instrumente und das Instrument der Könige sich ein Stelldichein geben. Der renommierte Klassiktrompeter Bernhard Kratzer (Stuttgart) und der Organist Paul Theis (Stuttgart) präsentieren ein erlesenes Konzertprogramm mit glanzvollen Trompetenkonzerten und virtuose Orgelwerken u.a. von Telemann, Walther, Bach, Mozart und Lemmens.

      Bernhard Kratzer, Solotrompeter des Staatsorchesters Stuttgart avancierte in den letzten Jahren zu einem der führenden Trompetenvirtuosen Deutschlands. Schon als junger Student begeisterte er sich unter dem Einfluss des jüngst verstorbenen Altmeisters Maurice André für die Instrumentalkombination Trompete und Orgel. Durch sein Ausloten der vielfältigen klanglichen Möglichkeiten, seine Bearbeitungskunst und seine stetiges Streben, die heroisch strahlenden Aspekte der Trompete mit der Natürlichkeit der Singstimme und der Virtuosität eines Streichinstrumentes zu kombinieren hat er in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Seiner Piccolotrompete entlockt er zarteste Pianoklänge, perlende Koloraturen und jubelnde Töne mit großer Brillanz. Seine Tongebung ist von auffälliger Dezenz und Wärme. Auch in der Höhe spielt er aufs Feinste ausbalanciert, so dass man oft das Gefühl hat, man höre da kein wirkliches Blechblasinstrument. Diese elegante Leichtigkeit und Virtuosität lassen Publikum und Kritiker einhellig vom ‚Trompeter, der die Sterne vom Himmel spielt’ schwärmen. Bernhard Kratzers künstlerisches Schaffen ist in mittlerweile über zehn CD-Einspielungen dokumentiert. Das Originalrepertoire für die Besetzung Trompete und Orgel ist relativ klein. Bernhard Kratzer und Paul Theis lassen sich von solchen Einschränkungen nicht stören und bereichern

      ihre Konzertprogramme mit Bearbeitungen hochvirtuoser Oboen- und Violinkonzerte,  Arien aus bekannten Oratorien und Opern oder Ballettmusiken für Trompete/Corno da caccia und Orgel.

      Straßentheaterprojekts „Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck“

      Datum 07.10.2021
      Uhrzeit 11:00 Uhr
      AdresseZFP Bad Schussenried - Platz vor dem Gustav-Mesmer-Haus

      Am Donnerstag, 7. Oktober 2021 ist ab 11 Uhr das Straßentheaterprojekt des Reutlinger Theater in der Tonne e.V. in Bad Schussenried auf dem Platz vor dem Gustav-Mesmer-Haus des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg zu sehen.

      Unter dem Titel „Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck“ nimmt sich das Projekt ein historisch bedeutendes Ereignis der „Euthanasie“-Verbrechen zum Anlass. Durch die Begegnung mit den Darsteller*innen mit Behinderung im öffentlichen Raum wird auch ihre heutige Situation aufgezeigt.

      Die berüchtigten „Grauen Busse“ kamen auch in die damalige Staatliche Heilanstalt Schussenried, dem heutigen Standort des ZfP Südwürttemberg in Bad Schussenried und deportierten Menschen mit Beeinträchtigungen nach Grafeneck, die dort am Tag der Ankunft ermordet wurden. Insgesamt ermordeten die Nationalsozialsten im Jahr 1940 10.654 Menschen mit Behinderungen oder geistigen Erkrankungen in Grafeneck, weil Sie den Nationalsozialisten als „lebensunwert“ galten.

      In Anspielung an die "Grauen Busse", die damals zur Deportation dienten, wurden 25 Herkunftsorte der Menschen mit Beeinträchtigungen in Baden-Württemberg für das Straßentheaterprojekt ausgewählt. Der Theaterbus fährt mit dem inklusiven Ensemble, Requisiten, Bühnenbild, Kunstobjekten, etc. direkt vor Ort, um die performative Aufführung umzusetzen. Unter der Regie von Theaterintendant Enrico Urbanek wird das Projekt vom Theater Reutlingen Die Tonne umgesetzt.

      Bei diesem Projekt verbindet sich Choreografie, Musik, bildender Kunst, Medienkunst und dokumentarischen Elementen. Über eine facettenreiche Auseinandersetzung zwischen Ensemble und Publikum werden Denkanstöße gegeben, die weit über Betroffenheit einerseits und Information andererseits hinausgehen. Durch den Einsatz historischer Fakten in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Gedenkstätte Grafeneck und dem ZfP Südwürttemberg wird ein direkter regionaler und gesellschaftlicher Bezug hergestellt.

      Der Bus verweilt dabei circa eineinhalb Stunden auf dem Platz vor dem Gustav-Mesmer-haus und bietet verschiedene Begegnungen mit dem Ensemble. Die Interaktionen mit dem Publikum können Aufgrund der Corona-Pandemie nur unter gebührendem Abstand stattfinden. Um die nötigen Abstände zwischen den Zuschauer*innen während der Corona-Pandemie einzuhalten, wird auf dem Aufführungsplatz eine Theatersituation aufgebaut, sodass Sitzplätze in einem abgesperrten Bereich vor der Bühne vorhanden sind. Der Aufführung kann natürlich auch im Stehen gefolgt werden. Der Eintritt ist frei, jederzeit kann man noch dazu stoßen und wieder weiterziehen.

      „Wir danken dem VereinRegionalentwicklung Mittleres Oberschwaben und demZfP Südwürttemberg, die uns nach allen Möglichkeiten bei der Umsetzung der Aufführung in Bad Schussenried unterstützen, trotz Corona“, so Projektleiter Maximilian Tremmel. Ursprünglich hätte die Premiere am 8. Mai 2020 in Reutlingen im Rahmen des Festivals Kultur vom Rande stattgefunden. Die Corona-Pandemie machte eine Neuplanung nötig, die erste Aufführung fand am 17. September 2020 in Mosbach statt.

      Coronabedingt hatte es nach den ersten sieben Aufführungen im Herbst 2020 eine lange Unterbrechung der Aufführungsreihe gegeben. Ab Juni 2021 konnten weitere Aufführungen gespielt werden.

      Bei den nun mittlerweile 18 gespielten Vorstellungen haben über 1.900 Zuschauer*innen die Produktion erlebt. Die Vorstellung am historischen Ort der „Euthanasie“-Verbrechen in Gomadingen-Grafeneck bildete den Abschluss der Aufführungsreihe vor den Sommer- und Theaterferien Ende Juli 2021. Ab Mitte September sollen noch bis Mitte Oktober 2021 weitere Termine das Projekt beschließen, die Aufführung in Wiesloch bot den Auftakt in der neuen Spielzeit.

      Das seit 60 Jahren bestehende Theater Reutlingen Die Tonne hat bereits seit vielen Jahren Erfahrungen mit der inklusiven Theaterarbeit und präsentiert die entwickelten Inszenierungen regelmäßig auf Festivals im deutschsprachigen Raum. Seit 2012 gibt es am Theater Reutlingen Die Tonne eine von den örtlichen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen mitgetragene Initiative, bei der Menschen mit Beeinträchtigungen einen Teil ihrer Arbeitszeit am Theater absolvieren und dort eine künstlerische Ausbildung erhalten.

      Das Projekt wird gefördert durch die LEADER-Förderung (ein von der EU eingerichtetes Förderprogramm für die Entwicklung ländlicher Räume) und von der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“ im Rahmen von „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, den Landkreis Reutlingen sowie durch Daimler Truck.

      Kooperationspartner sind BAFF [Träger Lebenshilfe und BruderhausDiakonie], die Fakultät für Sonderpädagogik der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, die BruderhausDiakonie-Werkstätten Reutlingen sowie die Habila GmbH Rappertshofen Reutlingen.

      Wochenmarkt

      Datum 09.10.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Wochenmarkt

      Datum 16.10.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Wochenmarkt

      Datum 23.10.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.

      Wochenmarkt

      Datum 30.10.2021
      Uhrzeit 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
      AdresseMarktplatz

      Angeboten werden Geflügelfleisch- und Wurstwaren, Käse, frisch gebackenes Brot, Dinnede, frisches Obst, Biogemüse, Eier, Honig, griechische Spezialitäten, sowie Schnäpse aus der Region.