Seite drucken
Bad Schussenried

Cittaslow – Netzwerk lebenswerter Städte

Cittaslow ist das internationale Markenzeichen für Gemeinden, die sich um eine höchstmögliche Lebensqualität für ihre Bürger, Unternehmer und Gäste bemühen. Seit 2010 trägt die Stadt Bad Schussenried dieses Siegel, das alle fünf Jahre nach einer eingehenden Prüfung erneuert wird. Kern des Cittaslow-Prädikats ist eine herausragende Netzwerkarbeit der ausgezeichneten Kommunen untereinander sowie die Weiterentwicklung lokaler Identität in einer globalisierten Welt. Cittaslow erstreckt sich über 25 Länder.

Cittaslow-Städte …

pflegen überlieferte Traditionen und stehen gleichzeitig für Innovation.

entwickeln wertvolle Naturräume und setzen sich für die biologische    Vielfalt ein.

stehen  für Lebensqualität und Nachhaltigkeit.

stellen den Menschen in den Mittelpunkt.

fördern Regionalität und kurze Versorgungswege.

In Bad Schussenried laden sanfte Hügel, weite Wiesen und Wälder, Seen und Weiher sowie Ried- und Moorlandschaften zu einer entschleunigenden Wander- oder Radtour ein. 

Die Ziele der Cittaslow-Vereinigung

Nachhaltige Umweltpolitik

  • Innovative Technologien fördern
  • Schonung der natürlichen Ressourcen
  • Regionalverträgliche Konzepte
  • Steigerung der Energieeffizienz

Charakteristische Stadtstruktur

  • Stadtgeschichte als Entwicklungspotenzial
  • Behutsame Stadterneuerung
  • Nachhaltige Stadtentwicklung

Gastfreundschaft

  • Qualitätsorientierte Gastronomie
  • Pflegen von Städtepartnerschaften
  • Weltoffenheit und Herzlichkeit

Kultur und Traditionen

  • Wahrung von regionalen Besonderheiten
  • Förderung von Veranstaltungen
  • Kulturelle Einrichtungen erhalten

Typische Kulturlandschaft

  • Vielfalt von Flora und Fauna schützen
  • Charakteristische Eigenart bewahren
  • Schönheit der Landschaft aufzeigen

Regionaltypische Produkte

  • Bewahrung traditioneller Herstellung
  • Unterstützung natürlicher Produktionsabläufe
  • Kurze Wege

Regionale Märkte

  • Förderung der Direktvermarktung
  • Veranstalten von Wochenmärkten
  • Schaffung regionaler Wirtschaftskreisläufe

Bewusstseinsbildung

  • Geschmacks- und Sinnesschulung
  • Förderung der regionalen Identität

Dinnertafel und lange Einkaufsnacht "schlemmen-schauen-shoppen"

Im zweijährigen Rhythmus feiern die Bad Schussenrieder Ihre Dinnertafel und lange Einkaufsnacht. Sie beginnt mit einer feierlichen Begrüßung durch den Bürgermeister und dem Vorsitzenden des Gewerbe- und Handelsvereins vor dem Rathaus.

Für Genießer wird mitten auf der Wilhelm-Schussen-Straße eine 500 Meter lange Dinnertafel aufgebaut, an der von 18 bis 22 Uhr kulinarische Köstlichkeiten von der heimischen Gastronomie angeboten werden.

Bad Schussenried ist Mitglied in der internationalen Vereinigung der lebenswerten Städte, genannt „Citta Slow“ und hier wird genau das gelebt: Regionaltypische Produkte, Geschmack und Qualität, Bewusstseinsbildung, Kultur und Traditionen. Zur Unterhaltung spielen verschiedene Live-Bands entlang der festlich gedeckten Tafel.

Zusätzlich informieren die Bad Schussenrieder Handwerker und Gewerbetreibenden in der Innenstadt entlang der Wilhelm-Schussen-Straße über ihre Leistungen. 

Für jeden war was dabei „Bad Schussenried – offen für Sie“ lautet der Slogan des Gewerbe- und Handelsvereins.

Plätzchenbackaktion mit Grundschülern zusammen mit dem Bürgermeister

Im Rahmen einer „cittaslow“ Weihnachtsaktion haben die Erstklässler der Drümmelbergschule mit Bürgermeister Achim Deinet Plätzchen gebacken. Im Anschluss an das Backen hatten die Erstklässler noch die Gelegenheit, Fragen an den Bürgermeister zu stellen.

Ziel der Veranstaltung war es einerseits, das Thema „cittaslow“ in den Schulklassen zu kommunizieren und das Miteinander von „Groß und Klein“ zu fördern. Hierbei haben sich Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse sehr stark engagiert. Sie haben nicht nur den Teig vorbereitet, sondern auch die Erstklässler tatkräftig beim Plätzchenbacken unterstützt. So haben sie in Gruppen mit jeweils 4 Kindern 1,5 Stunden Teig ausgerollt, Plätzchen ausgestochen und gebacken. Achim Deinet ist dabei von Gruppe zu Gruppe gezogen um die Erstklässler beim Backen zu unterstützen. Für viele der Kinder war dies etwas ganz Besonderes, da sie sich unter dem Beruf des „Bürgermeisters“ nur sehr wenig vorstellen konnten.

In der anschließenden Fragerunde zeigten die Erstklässler reges Interesse am ihm. Dabei wollten sie zum Beispiel wissen, warum denn alle auf den Bürgermeister hören und was er so in seiner Freizeit treibt. Wichtig war es natürlich auch noch zu erfahren, ob er Freunde hat, was sein Lieblingsessen ist und wie viele Kinder er hat. Auch die Neuntklässler waren bei der Fragestunde dabei und verfolgten gespannt die Antworten von Herrn Deinet.

Für Herrn Deinet war dies auch ein ganz neues Projekt:„Es hat sehr viel Spaß gemacht mit den Kindern zu backen und sich mit ihnen zu unterhalten. Ich war ganz überrascht, wie toll die Kinder schon selbstständig backen können“, so Achim Deinet. Sein besonderer Dank galt den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 1 sowie der Schulleitung und den Erstklasslehrerinnen für die Vorbereitung und Durchführung der Aktion. Die gebackenen Plätzchen wurden bei der Waldweihnacht des „Hegerings“ zugunsten der "Lachmuskel Klinik-Clowns" des Kinderkrankenhauses in Ravensburg verkauft.

Eine Cittaslow, das ist...

...eine Stadt, in der Menschen leben, die neugierig auf die wiedergefundene Zeit sind, die reich sind an Plätzen, Theatern, Geschäften, Cafes, Restaurants, Orten voller Geist, ursprünglichen Landschaften, faszinierender Handwerkskunst, wo der Mensch noch das Langsame anerkennt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Echtheit der Produkte und die Spontaneität der Bräuche genießt, den Geschmack und die Gesundheit achtet...

http://www.bad-schussenried.de//de/freizeit-kultur/cittaslow-die-lebenswerte-stadt